Würselen: Tierschutzverein „Arche“ bittet um Unterstützung

Würselen: Tierschutzverein „Arche“ bittet um Unterstützung

Der Tierschutzverein „Die Arche“ und seine ehrenamtlichen Mitarbeiter wünschen sich für die Tiere des Gnadenhofs weitere Patenschaften. Unter anderem handelt es sich um einen Wallach. Der dunkelbraune „Roy“ ist 25 Jahre alt und leider vor einigen Jahren erblindet.

Mit seiner Behinderung kommt er recht gut zurecht. Er steht gern mit einem anderen Pferd auf der Weide: Sein Kumpel „Kahn“, ein 19-jähriger Wallach, macht es ihm leicht, sich auf dem Hof der Arche zu orientieren.

Aufgrund seines Schicksals konnte trotz intensiver Suche bisher niemand gefunden werden, der sich liebevoll um dieses Pferd kümmern und es aufnehmen konnte. Inzwischen hat sich Roy sehr gut im Gnadenhof eingelebt, so dass die Messlatte für eine Vermittlung hoch liegt. Daher würden sich die Aktiven über eine Patenschaft besonders freuen. Zudem warten zahlreiche Hennen auf Paten — und eine kleine Schafherde.

Weitere Informationen gibt es unter Telefon 02405/425383, täglich zwischen 15 und 17 Uhr, dazu unter www.arche-aachen.de.

Das Spendenkonto der Arche lautet: VR-Bank Würselen, IBAN: DE95391629800303215018 BIC: GENODED1WUR.

Mehr von Aachener Zeitung