Herzogenrath: Täter entkommen: Zwei Raubüberfälle in Herzogenrath

Herzogenrath: Täter entkommen: Zwei Raubüberfälle in Herzogenrath

Gleich zwei Geschäfte in Herzogenrath wurden am Montagmorgen Opfer von Raubüberfällen: Die Polizei vermutet, dass es sich bei beiden Überfällen um denselben Täter handelt und fahndet nun nach ihm.

Mit vorgehaltener Schusswaffe forderte der Täter gegen 10.35 Uhr die Mitarbeiter einer Bäckerei in der Voccartstraße auf, Geld herauszugeben. Allerdings blieb seine Forderung erfolglos, sodass er laut Zeugenaussagen ohne Beute auf einem gelb/grünen Mountainbike floh. Kurze Zeit später - gegen 10.45 Uhr - wurde ebenfalls ein Schuhgeschäft auf derselben Straße überfallen. Hier gelang es dem Täter, Geld zu erpressen und zu fliehen. Verletzt wurde bei dem Überfall aber niemand.

Aufgrund der Zeugenaussagen geht die Polizei derzeit davon aus, dass es sich in beiden Fällen um denselben Täter handelte. Die Fahndung nach ihm verlief allerdings bislang ins Leere. Der Täter wird wiefolgt beschrieben: männlich, im Alter zwischen 30 und 40 Jahren, circa 180 cm groß, hager, mittellanges, braunes Haar, Drei-Tage-Bart, ungepflegtes Erscheinungsbild. Er soll einen dunklen Parka mit Kapuze getragen haben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter den Nummern 0241/ 9577- 31501 und 0241/ 9577- 34210 entgegen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung