Alsdorf: Straßenmusik auf der Bühne

Alsdorf: Straßenmusik auf der Bühne

„Wir machen Straßenmusik für die Bühne“ — Tom Stolpe, Bassist der Aachener Band Schlagsaiten-Quartett, beschreibt so die Musik, mit der das vierköpfige Ensemble seine Fans begeistert.

Neben ihm besteht die Gruppe aus den Gitarristen Georg „Schorscho“ Palm und Holger „Django“ Remmel sowie Guido Breidt, der auf einem Cajon spielt. Ihre Musik vermischt verschiedene Stilrichtungen, einem Genre möchte sich die Band nicht zuordnen. Ihre Lieder könnte man als Mischung aus Gypsy-Swing, Latin-Pop, Flamenco und Rockmusik beschreiben.

Musik ist einfach

„Musik funktioniert einfach wie sie ist“, so der Bassist. Das Wichtigste sei für die Band, dass ihre Zuschauer Spaß haben. „Wir haben schon oft auf Straßenmusikfestivals gespielt. Da steht die gute Laune immer im Vordergrund“, berichtete Remmel. Und Breidt sagte: „Je mehr Spaß das Publikum hat, desto mehr Spaß haben wir auf der Bühne, manchmal kann das dann richtig eskalieren.“

Früher spielten die Mitglieder in Heavy-Metal- und Punkbands. Die elektronischen Instrumente von damals haben sie gegen Instrumente aus Holz ausgetauscht. Gesang gibt es bei Schlagsaiten-Quantett nicht. „Das unterscheidet uns von anderen Straßenmusikbands“, erklärte Stolpe.

Für die Band sei es faszinierend, mit wenig Lautstärke und Equipment trotzdem auf der Bühne zu rocken. Aktuell arbeiten die vier Musiker an ihrem dritten Album, auf dem fast nur selbstkomponierte Stücke zu finden sein werden. Cover spielt die Band auf der Bühne nur „als Salz in der Suppe“ — zu circa einem Drittel des Auftritts.

Dennoch erzählen ihre Lieder Geschichten. Das, was andere Bands mit dem Liedtext erreichen, drückt Schlagsaiten-Quantett mit ihren Instrumenten aus. Am Samstag, 24. September, spielt die Band im Schaffrathhaus in Alsdorf-Ofden im Rahmen der Veranstaltungsreihe Kultur im Atelier.

Der Erlös kommt dem Förderverein des Schaffrathhauses zugute. Karten für die Veranstaltung gibt es bei der Buchhandlung Thater, Luisenstraße 9, oder im „undsonst!?“-Büro auf dem Dornbuschweg 2 in Alsdorf.

(nt)