Würselen: Stimmlich überzeugt: A-capella-Gruppe Wanderer im Kulturzentrum

Würselen: Stimmlich überzeugt: A-capella-Gruppe Wanderer im Kulturzentrum

Die Kölner Gruppe „Wanderer“ war mit leichtem Gepäck zum Alten Rathaus gereist. Schließlich hatten sie ihre Instrumente „versetzt“. Da blieb dem vierköpfigen a-capella-Ensemble nur noch die Stimme. Los ging es mit Harry Belafontes „Banana Song“, einem jamaikanischen Calypso.

Damit war stimmungsmäßig die variantenreiche Marschrichtung vorgegeben. Von der ersten Minute an sprang der Funke ins Publikum über. Es wurde geklatscht, geschnipst und mit den Füßen gewippt.

Würselen. Die A Capella-Show der Gruppe "Wanderer" gab es im Kulturzentrum "Altes Rathaus", zu sehen. Foto: W.Sevenich

Die witzigen Anmoderationen zündeten genauso wie die „jecke“ Performance. Wobei der Brite in der „Wanderer“-Reihe auch einen Schuss trockenen Humor von der Insel einfließen ließ. Bei der Breakdance-Einlage des Italieners geriet das Publikum in Ekstase.

„Wanderers“ augenzwinkerndes Kompliment an die Frauen: „Schatz, Du darfst heute mein neues Auto fahren“, auf Englisch versteht sich. Wie sie die kleine Jane, die gerade 18 ist, in dem bekannten Bossa Nova-Lied hochleben ließen, war nicht minder nach dem Geschmack des Publikums. Musikalische Vielseitigkeit war über zwei Stunden lang Trumpf. Beim „Werbesong“ für die Eifel rockten die „Wanderer“ über die Bühne.

(ehg)
Mehr von Aachener Zeitung