1. Lokales
  2. Nordkreis

Würselen: Stets ein offenes Ohr für die Belange der Bevölkerung

Würselen : Stets ein offenes Ohr für die Belange der Bevölkerung

„Kein Tag im Polizeidienst ist wie jeder andere”, weiß Polizei-Hauptkommissar Ralf Kelsch aus jahrelanger Berufserfahrung.

Diese Vielschichtigkeit der Möglichkeiten war einer der Hauptgründe, warum er sich 1974 entschloss, Polizist zu werden. „
Bereut habe ich diese Entscheidung nie - keinen einzigen Tag. Immer wieder gibt es neue Menschen und Situationen, andere Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt”, erzählt Kelsch.

Seit dem 1. April ist der 48-Jährige nun Bezirksbeamter, zuständig für die Bereiche Würselen-Innenstadt, Oppen-Haal und Elchenrath, in denen insgesamt 11000 Menschen leben. „

Das war immer schon ein großer Traum von mir”, berichtet er nicht ohne Stolz.

Ralf Kelsch ist ein Polizist zum Anfassen, stets mit einem offenen Ohr für die Belange der Bürger. „Es ist komisch, manchmal ist es immer noch so, dass die Leute, sobald sie einen Ordnungshüter sehen, verschämt wegschauen”, bedauert der 48-Jährige. Genau das ist es, was er ändern möchte: „Ich möchte eine Schaltstation sein zwischen der anonymen Behörde Polizei und den Menschen.”