Würselen: Stadtpokal: Teutonia Weiden ist Hallen-Stadtmeister

Würselen : Stadtpokal: Teutonia Weiden ist Hallen-Stadtmeister

Spannung bis zur letzten Sekunde: Bei der Hallen-Fußball-Stadtmeisterschaft bekamen die begeisterten Zuschauer unterhaltsame, faire und vor allem aktionsreiche Spiele zu sehen. Die sieben Fußballclubs der Düvelstadt boten in der Morsbacher Walter-Rütt-Halle alles auf.

Am Ende waren die Verantwortlichen des Stadtsportverbandes unter der Leitung des Vorsitzenden Günther Kuckelkorn, Bürgermeister Arno Nelles, Cornel Gülpen als Vorsitzender des Ausrichters Armada Würselen-Euchen sowie Leo Jansen, Leiter der Weidener Niederlassung des Sponsors Sparkasse, wie die Zuschauer hoch zufrieden.

In zwei Gruppen ermittelten Teutonia Weiden, VfR Würselen, VfR Linden-Neusen, Rhenania Würselen, Armada Würselen-Euchen und die SG Pley die Teilnehmer der Endrunde. Dort setzte sich im ersten Halbfinale Armada Würselen-Euchen erst nach der regulären Spielzeit im 9-Meter-Schießen mit 9:7 gegen den VfR Würselen durch.

Im zweiten Halbfinale ging es dann wesentlich eindeutiger zu. Teutonia Weiden schickte Rhenania Würselen mit 6:1 „von der Platte“. Das Spiel um Platz drei entschied anschließend Rhenania Würselen mit 4:1 gegen den VfR Würselen für sich. Das abschließende Endspiel blieb dann wieder bis zur letzten Sekunde äußerst spannend. Während es nach wenigen Minuten bereits 1:1 stand konnte im letzten Drittel der Spielzeit Teutonia Weiden auch eine Überzahl nicht zum Torerfolg nutzen, erst in der letzten Spielminute glückte den Weidenern der entscheidende Sieg-Treffer zum umjubelten 2:1.

Dafür gab es dann aus den Händen von Günther Kuckelkorn, der stiftete neben dem eigentlichen Wanderpokal in diesem Jahr noch einen Extrapokal für den neuen Stadtmeister, Arno Nelles, Cornel Gülpen und Leo Jansen die entsprechenden Preise.

Am Tag zuvor hatte sich Gastgeber Armada Würselen-Euchen als noch schlagkräftiger gezeigt. Im Turnier der 2. Mannschaften siegte das Team im Endspiel gegen Rhenania Würselen mit 4:3. Den dritten Platz belegte der VfR Linden-Neusen, der im „kleinen Finale“ den VfR Würselen nach 9-Meter-Schießen mit 6:4 besiegte. Und auch beim Wettstreit der Alten Herren ließen die Gastgeber nichts anbrennen, auch hier siegte das Team der Armada Würselen-Euchen.

(fs)
Mehr von Aachener Zeitung