1. Lokales
  2. Nordkreis

Herzogenrath: St. Sebastianusschützen Afden feiern zwei Tage

Herzogenrath : St. Sebastianusschützen Afden feiern zwei Tage

Die St. Sebastianus Schützen Afden feierten zwei Tage lang ihr Schützenfest am Fuchsberg. Auftakt war das Schießen um die Cornel-Hammel-Plakette, die wiederholt an Thomas Kärger ging.

Alter und neuer Prinz wurde Justin Smolarek, ebenfalls konnte Lena Kärger zum dritten Mal in ununterbrochener Folge Schülerprinzessin werden und wurde als Kronprinzessin proklamiert.

Im nächsten Jahr wechselt Lena Kärger in die Jugendabteilung.  Der Höhepunkt des Festes, der Königsvogelschuss, folgte. Nachdem der amtierende König Daniel Eckert den ersten Schuss abgegeben, hatte entwickelte sich unter den Augen des stellvertretenden Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein und der stellvertretenden Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk schnell ein spannendes Schießen.

In der 14. Runde mit dem 68. Treffer konnte Mareike Kärger zum zweiten Mal die Königswürde erringen. Sie ist seit über 20 Jahren Bestandteil der Schützen, wurde im Jahre 2008 als aktives Mitglied aufgenommen und bekleidet heute das Amt der 1. Kassiererin. 1. Ritter: Alexander Haass, 2. Ritter: Karl-Heinz Kärger: 3. Ritter Bernd Dohmen. Anschließend wurden die neuen Majestäten durch den 1. Schützenmeister Thomas Kärger geehrt. Den Hohen Bruderschaftsorden, verliehen durch den Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, erhielt Daniel Eckert. Der Geehrte ist seit 1999 Mitglied, Hauptmann und 2. Geschäftsführer, wurde zweimal Prinz und errang dreimal die Königswürde.

Hohe Ehrung

Eine hohe Ehrung nahm der 2. Vorsitzende des Internationalen Verband der Armbrustschützen Deutschland-Niederlande, Jens Götting vor. Er überreichte die Stufe III Gold an Thomas Kärger, der seit 2009 die Geschicke seiner Bruderschaft lenkt. Thomas Kärger war im Jahr 1998 Bundesprinz, sowie Grenzlandkönig und Bundeskönig des Landesverbandes im Jahre 2013.

Zwischenzeitlich startete unter freiem Himmel der „Kölsche Abend“ am Fuchsberg mit der Stimmungsband „De Halunke“. Ein Abschlussfeuerwerk beendete einen gelungenen Abend. Der Sonntag begann für alle Schützen mit einer hl. Messe in St. Gertrud. Ein Festzug setzte sich ab Parkplatz Berger Straße in Richtung Burg Rode, in Bewegung. Vor historischer Kulisse erhielt Mareike Kärger das Königssilber von Daniel Eckert überreicht.

In Begleitung der St. Sebastiani Armbrustschützen-Gesellschaft anno 1250 Herzogenrath, des Spielmannzugs Aachen Hörn und weiteren Freunden aus Hörn ging es zur Schützenwiese. Anschließend erfolgte der Ehrenkönigsvogelschuss, eingeleitet mit einem Gebet unter der Stange, gesprochen von Pfarrer Dr. Guido Rodheudt.

Ehrenkönig wurde Andreas Moorer. 1. Ritter: Karl-Heinz Kärger, 2. Ritter: Daniel Eckert: 3. Ritter: Christian Wolff. Vom Eintrittsgeld zum Kölschen Abend erhielt der Leiter des HOT, Ernst Varnhorn, einen Spendenscheck in Höhe von 150 Euro.

(fs)