Alsdorf: St-Hubertus-Schützenbruderschaft Mariadorf feiert Jubiläum mit Ausstellung

Alsdorf : St-Hubertus-Schützenbruderschaft Mariadorf feiert Jubiläum mit Ausstellung

Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Mariadorf feiert vom 6. bis 9. Juli in einem Festzelt am „Glück-Auf-Park Josef Thelen“ ihr 150-jähriges Bestehen. Dem Jubiläum geht bis 15. Juni in den Räumen der Sparkassen-Geschäftsstelle Mariadorf eine Ausstellung voraus, in der die langjährige Vereinsgeschichte der Hubertus Schützen präsentiert wird.

Geschäftsstellenleiter Arndt Bellefroid konnte zur Ausstellungseröffnung neben der großen Mariadorfer Schützenschar mit den amtierenden Majestäten und Brudermeisterin Carmen D´Antuono und Geschäftsführer Franco Doccori an der Spitze zahlreiche Ehrengäste willkommen heißen, unter ihnen Pastor Konrad Dreeßen und den stellvertretende Bürgermeister Dirk Schaffrath.

Geschäftsstellenleiter Bellefroid hielt einen Rückblick in die Gründungszeit, besonders im Heimatort Mariadorf. So sei die Grube Maria Reserve mit Genehmigung vom 14.5.1848 zur Täufe in Angriff genommen worden. Noch im gleichen Jahr seien im November die ersten 200 Tonnen Fettkohle gefördert worden.

Am 28.6.68 wurde der Grundsein für die Katholische Pfarrkirche Mariagrube gelegt. Und im gleichen Jahr wurde der Schützenverein, die heutige St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Mariadorf, gegründet.

Die Sparkasse freue sich, die Bruderschaft im Jubiläumsjahr unterstützen zu dürfen. Das Ergebnis der Ausstellung mit Bildern und Zeitungsartikeln aus alten Zeiten dokumentiere in eindrucksvoller Weise die Geschichte der Mariadorfer Schützen und zeige, dass der Name Mariadorf unzertrennlich mit der St. Hubertus Schützenbruderschaft verbunden ist.

Brudermeisterin Carmen D´Antuono dankte der Sparkasse für die Unterstützung und ging auch auf die Aufgaben und Verpflichtungen der Schützenbruderschaften näher ein. Hierbei stünden die kirchlichen Verpflichtungen an oberster Stelle.

Trotz schwieriger Zeiten, auch im Schützenwesen, verfüge man heute über 28 aktive und 80 inaktive Mitglieder. „Wir freuen uns auf unser Jubiläumsschützenfest und hoffen, dass auch die Bevölkerung hinter uns steht“, so die erwartungsvolle Brudermeisterin Carmen D´Antuono.

(rp)
Mehr von Aachener Zeitung