Baesweiler: Sponsored Walk: Einsatz, der sich lohnt

Baesweiler: Sponsored Walk: Einsatz, der sich lohnt

House, Hip Hop oder Rock als Schwunggeber: Da läuft oder geht es sich doch wesentlich lockerer. Jedes Mal, wenn die Realschüler Baesweilers in ihren Schulhof einbogen, wurden sie von DJ Marcel Männel und seinen heißen Scheiben empfangen. Auch das erhöhte den Spaß, den die knapp 600 Läufer und Walker bei ihrem 2. Sponsored Walk and Run hatten.

„Ziel ist es, möglichst viele Runden in der Feldgemarkung am Konrad-Adenauer-Ring zu absolvieren“, freute sich Günter Blees — er hatte die Veranstaltung mit seiner Kollegin Susanne Schmidt und Jörg Schmittmann im Team organisiert — über die große Bereitschaft der Schüler, sich ein bisschen zu „quälen“. Denn jeder der Teilnehmer hatte eine Liste mitzuführen, in die die „erarbeiteten“ Runden eingetragen und danach ausgewertet wurden. Dies wurde nötig, um die Gesamtzahl der Runden zu ermitteln und an die Sponsoren weiterzuleiten. Daraus errechnete sich der „erlaufene“ Betrag, der einem sozialen Zweck zugeführt wird.

Für einen guten Zweck

„Die Einnahmen werden gedrittelt und kommen zu einem Teil der Schule zugute und auch die Sportfachschaft wird davon profitieren“, erklärte Günter Blees. Der 47-jährige Sportlehrer hatte selbst auch fast zwölf Kilometer herunter gerannt und den Parcours sechsmal umrundet. Kollegin Susanne Schmidt kündigte an, dass ein weiteres Drittel der Einnahmen einem sozialen Zweck zugeführt wird. Der Empfänger wird noch ermittelt.

(mas)
Mehr von Aachener Zeitung