Alsdorf: Spielplatz im Burgpark von Alsdorf zerstört

Alsdorf: Spielplatz im Burgpark von Alsdorf zerstört

Im Burgpark haben in der Nacht vom Montag, 12., auf Dienstag, 13. August, Unbekannte randaliert und schwere Schäden angerichtet, teilt die GSG Grund- und Stadtentwicklung GmbH mit, die „Hausherrin“ der Burg ist. In der Vergangenheit war es schon häufiger zu nächtlichen Eskapaden auf dem Burggelände gekommen.

Die Blumenkübel vor dem Standesamt und der Remise wurden umgeworfen und zertreten, Fenster wurden in den Räumen der Schützen eingeworfen und die Öffnung des Öltanks mit Müll gefüllt.

In der fraglichen Nacht traf es nun den Spielplatz auf dem Burggelände. Glasscherben wurden im Sandkasten verteilt, Mülleimer entleert und eine Wippe völlig zerstört. Der Sand muss gereinigt werden, eine neue Wippe angeschafft werden.

Der Schaden liegt bei rund 1500 Euro. Die GSG Grund- und Stadtentwicklung hat Anzeige bei der Polizei erstattet. „Wir müssen nun endlich ein Exempel statuieren, da die Kosten für die Instandsetzung des Burgparks unser Budget zur Unterhaltung sonst übersteigen. Alsdorf hat nun endlich eine sanierte Burg, einen schönen Park, und jeder Bürger ist aufgerufen, dafür zu sorgen, dass dies so bleibt“, sagte GSG-Geschäftsführer Günter Jansen.

Beobachtungen bittet Jansen an die Polizei oder an die GSG unter Telefon 02404/59978-11 weiterzugeben. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, hat die GSG 300 Euro zur Belohnung ausgesetzt.

(-ks-)