Alsdorf: Spielplatz am Alsdorfer Tierpark wird kräftig aufgemöbelt

Alsdorf: Spielplatz am Alsdorfer Tierpark wird kräftig aufgemöbelt

Die Zeit der tiefen Pfützen und ausgeschwemmten Sandflächen soll vorbei sein. „Der Spielplatz war immer eines unserer Sorgenkinder bei der Neuentwicklung des Geländes”, sagte jüngst Bürgermeister Alfred Sonders im Alsdorfer Tierpark.

„Diese Sorge sind wir nun endgültig los.” Kräftig aufgemöbelt präsentiert sich das Spielgelände für die kleinen Besucher.

Zahlreiche Sponsoren

Dank zahlreicher Sponsoren - der RWE Deutschland, der Firma BSK Baustoffe Kaldenbach und der Landschaftsbaufirma Gebrüder Martin - stand genug Geld für viel Material zur Verfügung. Auch das Prinzenpaar der vergangenen Session, Prinz Jürgen VI. und seine Prinzessin Petra, hatten bei Veranstaltungen für den Tierpark gesammelt.

In den vergangenen Monaten waren die Handwerker und das Team der Alsdorfer Freizeitobjektegesellschaft (Foga) fleißig. Zunächst wurden die alten Holzpalisaden aus dem Boden gerissen, die im Lauf der Jahre morsch geworden und teilweise bereits abgebrochen waren.

Witterungsresistent

An deren Stelle finden sich nun witterungsresistente Betonpalisaden, die mit schweren Gerät verankert wurden. Sie sollen den Hang festigen und das Einfließen von Wasser nach starkem Regen verhindern. Neue Sitzbänke wurden gleich neben der Abgrenzung installiert.

Auch ein Relikt aus Freibadzeiten am Weiher ist hervorgeholt worden. Eine ehemalige Wasserrutsche ist nun die dritte auf dem Spielplatz. Und die große Rutsche gleich nebenan hat ein Dach bekommen, das bei Regenschauern Schutz bietet.

Mehr von Aachener Zeitung