Alsdorf: Spiel und Spaß: Kinder wollen Bewegung in den Ferien

Alsdorf: Spiel und Spaß: Kinder wollen Bewegung in den Ferien

70 Kinder verbringen in diesen Tagen im Städtischen Kinder- und Jugendtreff „Alte Dorfschule“ in Ofden ihre Ferien unter dem Motto „Sommerolympiade 2017“. Drei Wochen sind vollgepackt mit Spiel, Spaß und Unterhaltung. Das Thema sei auf Wunsch der Kinder im Vorjahr so ausgewählt worden, erzählte die Leiterin Dagmar Schäfer.

„80 Prozent hatten sich mehr Sport- und Spielangebote gewünscht. Da uns das wichtig ist, dass die Kinder mitentscheiden, haben wir das auch so umgesetzt“, sagt Dagmar Schäfer. Neben ihr gibt es noch sieben weitere Betreuer. Unterstützt werden sie zudem von sechs älteren Ferienkindern, die später Betreuer werden wollen.

Die Ferienmaßnahme startete mit einer Rallye — „leider bei Regen“, so Dagmar Schäfer. Anstatt um den Weiher, lotste die Rallye die Kinder rund um die Dorfschule. Das tat der guten Laune zum Auftakt jedoch keinen Abbruch. Begeistert lösten die Mädchen und Jungen knifflige Rätsel, setzten Sport- und Spielanweisungen um.

Der CHIO-Kindertag in der Aachener Soers wurde ebenso mit Freude besucht wie eine Kletterhalle in Aachen. An einem Nachmittag „schneite“ auch der Eiswagen herein und es gab für jedes Kind ein Eis — gesponsert von Bürgermeister Alfred Sonders. „Einfach cool hier“, war von allen Seiten zu hören. Man konnte Fußball, Basketball, Volleyball, Völkerball, Brennball und vieles mehr spielen.

„Wir haben Steckenpferde gebastelt“, berichtete die achtjährige Emily. „Und Ketten gefertigt“, ergänzte die neunjährige Joena. Auch das Töpfern sei toll gewesen. Dem pflichtete auch die achtjährige Marietta bei und fügte noch hinzu, dass ihr auch das Nähen sehr gefallen habe.

„Spaß haben und mit Freunden spielen“, das war neben dem Angebotenem vor allem dem elfjährigen Fabian wichtig. Der Tagesausflug führte die Ferienspielkinder ins Bubenheimer Spieleland. Auch ein Besuch im Alsdorfer Hallenbad stand auf dem Programm.

(dag)
Mehr von Aachener Zeitung