Herzogenrath: Spätsommerprogramm: Epolitisches Kabarett im Klösterchen Herzogenrath

Herzogenrath : Spätsommerprogramm: Epolitisches Kabarett im Klösterchen Herzogenrath

Wenn die Gruppe „Muita Merda“ auf die Bühne geht, ist das Lachen garantiert, auch wenn es einem so manches Mal im Halse stecken bleibt.

Weil diese politisch bewegten Zeiten wie immer schon ein kritisches Korrektiv und ein Ventil brauchen, freut sich das „Soziokulturelle Zentrum Klösterchen“ an der Dahlemerstraße 28 in Herzogenrath am Samstag, 8. September, 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr), nun zum Auftakt des Spätsommerprogramms wieder einmal die kritischen Geister der Kabarettgruppe nun schon mit ihrem vierten Programm auf der Kleinkunstbühne begrüßen zu können.

Dabei nehmen Josie Bockholt, Iris Witt und Jürgen Jansen unter musikalischer Begleitung von Lydia Hilgers auch in ihrem neuen Programm „Geist ist geiler“ wie gewohnt kein Blatt vor den Mund, wenn sie Ungereimtheiten, Gaunereien und Schlimmeres aus Politik und Alltag mit ihrem ganz spezifischen Humor in Text und Lied zum Besten geben.

Tickets zum Vorverkauf von 12 Euro gibt es wie gewohnt an der Infothek im Rathaus, in den Buchhandlungen Katterbach sowie an den Projektstandorten des Fördervereins Arbeit, Umwelt und Kultur in der Region Aachen als Träger des Herzogenrather Kulturhauses: im DORV in Pannesheide, im Gebrauchtwarenkaufhaus Patchwork an der Kirchratherstraße 141-143 in Merkstein, wie auch im Treffart-Laden Grenzenlos an der Kleikstraße 81.

Gerne können auswärtige Besucher des großen Fankreises der Kabarettgruppe ihre Tickets auch zum Vorverkauf an der Abendkasse unter 02406/93052 — auch Anrufbeantworter — hinterlegen lassen.

Am Veranstaltungsabend kosten die Karten dann ohne Reservierung 15 Euro.