Alsdorf: Sitzung in der Stadthalle: Feinster Käse kommt aus Alsdorf

Alsdorf: Sitzung in der Stadthalle: Feinster Käse kommt aus Alsdorf

Für den ein oder anderen Schenkelklopfer sind die lieben Nachbarn sicher gut. Dass die Alsdorfer Prinzengarde bei ihren anstehenden Sitzungen nach Holland blickt, lässt jedenfalls einiges erwarten. „Gouda, Meisjes en Frikandel — Prinzengarde Spezial“ heißt es bei den Shows in der Alsdorfer Stadthalle. Die seien vor allem eins, schwärmt Sitzungsmoderator Frederik Rybacki: Familiensache.

„Jeder aus der Garde mischt bei uns im Programm mit“, sagt Rybacki, der zum vierten Mal durch die vierstündigen Sitzungen führen wird. Klassiker wie die „Karnicals“ oder das Elferratstheater sind ebenso unter den Showgruppen wie die „Drei Gardöre“, das Bütten-Duo „Quassel und Strippe“ und Sängerin Lena Baumanns die im vergangenen Jahr Bühnenpremiere feierten. Und ganz ohne Frau Antje wird es auch nicht gehen, die mehr oder weniger pikanten „Käse aus Alsdorf“ servieren wird. Abgerundet wird das Vergnügen à la „Oranje“ von der Sitzungsband „Tresenritter“.

Von steigendem Lampenfieber und viel positivem Stress spricht Frederik Rybacki mit Blick auf alle Beteiligten. Zumal sie bei den Sitzungen dem Prinzenpaar ein würdiges Heimspiel bieten wollen. Schließlich sind Christoph I. und seine Doreen Mitglieder der Prinzengarde. „Wenn der zu uns kommt, dann kommt er nach Hause“, sagt Rybacki und meint, dass der Karneval schon eine recht emotionale Sache ist. So ist es halt, wenn Großfamilien Stimmung machen.

(ssc)