Alsdorf: Sessionsauftakt ab jetzt wetterunabhängig

Alsdorf : Sessionsauftakt ab jetzt wetterunabhängig

Alle Karnevalsfreude in Alsdorf dürfen sich auf einen besonderen Sessionsauftakt freuen: Am 11.11. lädt das Festkomitee Alsdorfer Karneval in Zusammenarbeit mit dem Festausschuss und der KG Exprinzen um 19 Uhr in die Stadthalle.

Unter dem Motto „Freunde feiern gemeinsam Karneval“ dürfen sich alle Besucher bei freiem Eintritt auf ein tolles Programm freuen. Im Fokus stehen die Vorstellungen der neuen Tollitäten. Den Anfang macht das Kinderprinzpaar Fabian Bautz und Laurina-Joline Jansen von der Abteilung Kinderkarneval. Auch das Grafendreigestirn mit Frank Körfer, Alexander Erkes und Angela Schwiegmann wird zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert, bevor das designierte Alsdorfer Stadtprinzenpaar Stefan und Tanja Heffels Einzug hält.

Dazu gibt es ein Rahmenprogramm geboten. Für die kleinen Narren sorgt nach der Vorstellung des Kinderprinzenpaares Zauberer Patrick Rettler aus Kerpen im Foyer der Stadthalle für Kurzweil.

„Gerne können alle Kinder mit dem zukünftigen Kinderprinzenpaar aus dem Saal der Stadthalle ausmarschieren, um danach gemeinsam die Zaubershow zu verfolgen“, erklärt Festkomitee-Präsident Toni Klein. Außerdem dürfen sich alle jüngeren Karnevalisten auf das Kinderschminken freuen, während im Saal das Rahmenprogramm weiter geht. So werden Tanzmariechen und -gruppen aus den Mitgliedsvereinen ihr Können unter Beweis stellen.

Keine klassische Sitzung

Für musikalische Unterhaltung sorgen außerdem die Stimmungsband „Big Boys & Lady of Saxophone“ sowie das Duo Silvi und Ralf, das überdies auch als Sitzungsband fungieren wird. Einen Angriff auf das Zwerchfell verspricht der Auftritt des aus dem Fernsehen bekannten Büttenredners „Die Erdnuss“, der vom Alsdorfer Festausschuss präsentiert wird.

Ein stimmungsvoller Abschluss wird dann der Auftritt der Brass on Spass Band sein, die bekannte kölsche Töne zum Besten gibt.

Neben den zukünftigen Tollitäten steht außerdem ein Mann ganz besonders im Mittelpunkt: Der ehemalige Festkomitee-Präsident Klaus Mingers wird an diesem Abend für seine zahlreichen Verdienste um das närrische Brauchtum geehrt.

„Anders als in den vergangenen Jahren findet der Start in die närrische Session also nicht auf dem Denkmalplatz statt“, sagt der Festkomitee-Präsident. Die Gründe für den Wechsel: „Mit dem Umzug in die Stadthalle sind wir zu einem wetterunabhängig, zum anderen können wir allen Karnevalsfreunden ein attraktives Programm bieten, so dass der 11.11. ein stimmungsvoller Startschuss in die Session wird“, erklärt Klein.

Dabei planen die Verantwortlichen keine klassische Karnevalssitzung. „Vielmehr wünschen wir uns einen stimmungsvollen Auftakt in die Session bei einer lockeren Atmosphäre“.

Neben einigen Sitzplätzen, die bei Birgit Dammers unter Telefon 02404/4331 reserviert werden können, stehen Stehtische für alle feierlaunigen Karnevalisten bereit.