1. Lokales
  2. Nordkreis

Schwarze Rauchwolke über Alsdorf

Brand im Dachstuhl : Schwarze Rauchwolke über Alsdorf

Am Samstag hat eine Rauchwolke den Himmel über Alsdorf schwarz gefärbt. Anwohner mussten Türen und Fenster geschlossen halten. 53 Einsatzkräfte waren im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Gegen 6.50 Uhr wurde ein Zimmerbrand am Mittelplatz im Stadtteil Alsdorf-Busch gemeldet. Bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte war eine schwarze Rauchwolke über mehrere Stadtteile Alsdorfs erkennbar. Kurz nach der Ankunft der ersten Einsatzkräfte wurde Vollalarm für die Freiwillige Feuerwehr Alsdorf ausgelöst und alle verfügbaren Einsatzkräfte angefordert.

Anwohner wurden gebeten, vorsichtshalber Fenster und Türen geschlossen zu halten. Nach ersten Erkenntnissen hatte eine größere Menge Unrat aus bislang ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Der Brand wurde durch den Seitenwind des unmittelbar angrenzenden Feldes angeheizt, sodass die hohen Flammen auf den Dachstuhl mühelos übergreifen konnten. Glücklicherweise handelte es sich hierbei um ein leerstehendes Gebäude. Verletzt wurde niemand.

Aufwändige Löscharbeiten

Umfangreiche Nachlöscharbeiten wurden im weiteren Verlauf des Einsatzes erforderlich, da sich der Brand großflächig durch den Dachstuhl gefressen hatte. Mittels Einreißhaken und einer Rettungssäge mussten große Teile des Dachstuhls geöffnet werden, um mögliche Glutnester gänzlich ausschließen zu können. Für die Arbeiten auf dem stellenweisen einsturzgefährdeten Dach kam die Alsdorfer Absturzsicherungseinheit zum Einsatz.

Im Einsatz waren 53 Einsatzkräfte mit 14 Einsatzfahrzeugen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.