Herzogenrath: Schützen ermitteln ihren Grenzlandkönig

Herzogenrath: Schützen ermitteln ihren Grenzlandkönig

Die internationale Vereinigung der Armbrustschützen Deutschland-Holland blickt auf ihr 58-jähriges Bestehen zurück. Höhepunkt ist alljährlich die Ermittlung des Grenzlandkönigs. Die spannende Frage ist, wer Nachfolger von Bernd Dohmen aus Herzogenrath-Afden wird.

Das Grenzland-Königsschießen findet am Sonntag, 23. August, auf der Schießanlage der St.-Sebastianus Schützenbruderschaft Herzogenrath-Afden am Fuchsberg statt. Bereits um 9 Uhr beginnt das Prinzenschießen auf der Schützenwiese in Bochholtzerheide. Um 13 Uhr treffen sich alle Majestäten des Verbands im Restaurant „Zur Brücke“ in Herzogenrath.

Um 13.45 Uhr stellt sich der Festzug an der Glasstraße auf, der sich um 14 Uhr mit elf Königen aus elf Vereinen in Begleitung der Harmonie Afden und dem Trommler- und Pfeiferkorps Herzogenrath in Bewegung setzt. Um 16 Uhr beginnt dann das Grenzlandkönig-Schießen am Fuchsberg. Gegen 19 Uhr, so der Plan, wird der neue Verbandsvorsitzende Thomas Kärger die neuen Majestäten proklamieren.

Bei der jüngsten Generalversammlung der internationalen Vereinigung hatte es den Wechsel im Vorstand gegeben: Kärger, 1. Schützenmeister der St.-Sebastianus-Bruderschaft aus Afden, war zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Anlässlich des 165-jährigen Bestehens der Afdener Schützen findet am Samstag, 29. August, um 14 Uhr ein Ehrenschießen am Fuchsberg statt.

(fs)