Alsdorf: Schaufenberger Männerquartett bietet Besinnliches

Alsdorf: Schaufenberger Männerquartett bietet Besinnliches

Nachdem das Männerquartett Schaufenberg 1925, wie seit einigen Jahren, in zahlreichen Seniorenwohnheimen die Bewohner auf die Advent- und Weihnachtszeit eingestimmt hatte, lud es nun zum traditionellen Adventkonzert ein.

Das Konzert fand in der gut gefüllten und mit bunten Lichteffekten beschaulich wirkenden Schaufenberger Pfarrkirche unter dem Motto „Lieder zur Besinnung in der Vorweihnachtszeit“ statt. Neben dem Männerquartett wirkten der Kirchenchor Herz Jesu Kellersberg sowie die Instrumentalsolistin Hanna Stalljann mit ihrer Geige mit, von Chorleiter Georg Vorhagen begleitet, der auch die Gesamtleitung inne hatte.

Mit der Orgeleinleitung „Weihnachtsabend“ von J. Rheinberger leitete Vorhagen das Konzert ein. Vorsitzender Heinz-Josef Gillessen hieß zahlreiche Besucher willkommen, unter ihnen Pastor Christian Kittel, der in der Schaufenberger Pfarrkirche von 1971 bis 2011 als Pfarrer gedient hat und seit vielen Jahren ein Fan des Männerquartetts Schaufenberg ist. Gemeinsam mit den Gästen wurde mit dem Lied „O komm, o komm, Emmanuel“ das Adventkonzert eröffnet.

Schon im ersten Programmteil stellte das Männerquartett seine Leistungsfähigkeit mit den Liedern „Herbei o ihr Gläubigen“, „Weihnacht für alle Herzen“, „Halleluja lasst und singen“ und „Jingle Bells“ unter Beweis. Mit diesen einfühlsamen Weisen konnte das Männerquartett gleich zu Beginn eine besondere adventliche Stimmung erzeugen. Mit dem Zwischenspiel „Largo“ (Indianische Weihnacht) auf der Geige mit Klavierbegleitung konnte auch die Instrumentalsolistin Hanna Stalljann überzeugen, wie anschließend der Kirchenchor Herz-Jesu Kellersberg mit „O, selige Nacht“, „Gegrüßet, Maria“ von Johannes Brahms und „Wunder der Nacht“ von Winfried Heurich.

Auch der zweite Programmteil wurde mit einem gemeinsam mit den Besuchern gesungenen Lied, „Tochter Zion“, eingeleitet. Mit vier weiteren Liedern zur Adventzeit, wie „Licht in der Nacht“, „Halleluja“, „Transeamuns usque Bethlehem“ und die „Petersburger Schlittenfahrt“ konnten die 16 Sänger des Männerquartetts überzeugen. Gekonnt trumpfte erneut Hanna Stalljann mit „Pastorale“ von A. Corelli, begleitet von Georg Vorhagen am Klavier, auf.

Dies tat dann auch der Kellersberger Kirchenchor mit vier weiteren Liedern darunter „Lasst uns lauschen“, von Heinz Goertz, „Christus ist geboren“, ein Lied aus Polen, und „Kleiner Trommlerjunge“. Den Wunsch für fröhliche Festtage überbrachten das Männerquartett und der Kichenchor dem Publikum mit dem Lied „Wir wünschen Euch frohe Weihnacht“ von M. Bühler dar. Langanhaltender Beifall war der verdiente Lohn für das eindrucksvolle Adventkonzert.

(rp)