1. Lokales
  2. Nordkreis

Alsdorf: Rund ums „Zubbeldier” fahren?

Alsdorf : Rund ums „Zubbeldier” fahren?

Bürgermeister Helmut Klein war voll des Lobes: „Solch bürgerschaftliches Engagement brauchen wir in Zukunft noch viel mehr!”

Adressaten seines Kompliments waren Tony und Stefan Knops von einen Alsdorfer Garten- und Landschaftsbauunternehmen.

Sie haben sich bereit erklärt, den am Dienstag offiziell seiner Bestimmung übergebenen neuen Kreisverkehr in Neuweiler zu gestalten - praktisch zum Nulltarif für den Auftraggeber des Verkehrsbauwerks, der Aachener Niederlassung des Landesbetriebs Straßenbau NRW.

Dessen Chef Jürgen Jacobs stimmte mit den Knops denn gleich einen Termin ab, um deren Gestaltungsvorschläge konkret zu besprechen.

Während des gesamten Jahresverlaufs grünendes und blühendes Pflanzgut solls indes nicht alleine sein, was das neue Entree der Stadt schmücken wird.

Bürgermeister Klein verwies zudem auf weitere Ideen, die allerdings noch nicht spruchreif seien. Bekanntlich hat sich das Stadtmarketing bereit erklärt, sich entsprechende Gedanken für ein ansprechendes optisches Bild zu machen.

Wie von Stadtmarketing-Geschäftsführer Leo Widdeler ergänzend dazu zu erfahren war, gibts den Vorschlag, einer Alsdorfer Sagengestalt, dem „Zubbeldier”, ein künstlerisches Denkmal zu setzen.