Alsdorf: René Kollo: Abschiedstounee des großen Tenors in der Stadthalle

Alsdorf: René Kollo: Abschiedstounee des großen Tenors in der Stadthalle

Er gilt als einer größten Wagner-Tenöre der Welt: René Kollo. Über fünf Jahrzehnte begeistert der Berliner die Musikfans in Deutschland und der ganzen Welt, ist bekannt für seine Erfolge in Bayreuth, an der New Yorker Met, der Scala in Mailand und im Mariinski-Theater in St. Petersburg.

Nun ist Kollo mittlerweile80 Jahre alt und bedankt sich bei seinen Fans auf seiner großen Abschiedstournee — am Freitag, 16. Februar, 20 Uhr, live in der Stadthalle Alsdorf, Denkmalplatz.

René Kollo hat eine unvergleichliche Karriere in der Welt der Oper hingelegt, mit den berühmtesten Dirigenten und an den renommiertesten Bühnen gearbeitet. Im Konzert seiner Abschiedstournee präsentiert er einen prominenten Ausschnitt aus seinem enormen Repertoire. So umfangreich wie sein Liedgut ist auch seine Stimme.

Mit unterhaltsamen Geschichten leitet Kollo neue Lieder ein und in andere über und verbindet sie so zu einem harmonischen Programm. Sowohl Kirchenlieder als auch Stücke aus Operetten, Werke seines Vaters Willi Kollo und seines Großvaters Walter Kollo („Lieber Leierkastenmann“) sowie Volkslieder runden das Konzertprogramm zum Abschied ab.

In Bayreuth fast alles gesungen

In seiner Zeit bei den Wagner-Festspielen in Bayreuth hat Kollo fast alles gesungen, was Wagner für Heldentenöre geschrieben hat. Allein elf Mal hat er dort den Siegfried gesungen, fünf Mal den Parsifal, neun Mal den Stolzing in den „Meistersingern“, 13 Mal Lohengrin, acht Mal Tristan. Dazu noch weltweit Hauptrollen in Opern von Mozart, Verdi, Puccini und, und, und.

Dabei hat der Spross einer Operettendynastie seine Gesangskarriere ursprünglich in einem völlig anderen Genre gestartet: als Autodidakt im Schlager! Damit finanzierte er sich seine ernsthaften Gesangstunden und landete 1961, eher unbeabsichtigt, mit „Hello, Mary Lou“ einen Hit. 1965 wechselte er ins Opernfach, sang als lyrischer Tenor in Braunschweig, später an der Deutschen Oper am Rhein und debütierte 1969 mit außerordentlichem Erfolg bei den Bayreuther Festspielen.

Tickets sind im Medienhaus Aachen, Dresdener Straße 3, und beim Kundenservice des Medienhauses, im Elisenbrunnen, Friedrich-Wilhelm-Platz 2, Aachen, erhältlich.

Mehr von Aachener Zeitung