Springen und Dressur: Reiterverein Gut Schleibach lädt zum Turnier

Springen und Dressur : Reiterverein Gut Schleibach lädt zum Turnier

Springen am Samstag, Dressur am Sonntag: Der Reiterverein Schleibacher Hof hatte zum Turnier geladen, und es wurde wie in den Vorjahren von Reitern und Zuschauern sehr gerne angenommen.

Idyllisch gelegen in der Schleibacher Senke, bot der Verein auf den Plätzen des heimischen Reitstalls Taylor/Hick alles, was vor allem das junge Reiterherz begehrt. Vom Führzügelwettbewerb bis zum L-Springen, vom Reiterwettbewerb bis zur A-Dressur.

421 Nennungen standen zu Buche, und bei besten Bedingungen gab es wenig Grund, es sich kurzfristig anders zu überlegen. Der Verein hatte das Turnier von drei auf zwei Tage verkürzt, was jedoch der guten Stimmung und dem Interesse der Aktiven keinen Abbruch tat. Dafür entfiel das M-Springen.

Neu im Programm

Neu im Programm war ein Führzügelwettbewerb, den ohne Umschweife der Sohn der Hausherren, Romeo Hick, auf Xavi für sich entschied. Weitere Vereinsmitglieder waren erfolgreich, so siegte Leonie Vossen auf Charly im Reiterwettbewerb, Jana Bath durfte zusehen, wie ihrem Lucky’s Answer im E-Stil-Springen die goldene Schleife angeheftet wurde. „Wir sind total zufrieden. Die positiven Feedbacks der Reiter geben uns Recht“, erklärte die Vereinspressesprecherin Jessica Arns.

Bei der abschließenden E-Kür am Sonntagnachmittag, für die sich die 15 besten Reiter aus der E-Dressur mit einer Wertnote über 6,0 qualifiziert hatten, war es beinahe unmöglich , einen Platz mit ungetrübter Sicht auf das schön dekorierte große Dressurviereck zu erhaschen.

(ust)