Herzogenrath: Rechnung geprellt und Tankwart verletzt

Herzogenrath: Rechnung geprellt und Tankwart verletzt

Die Benzinpreise bereiten manchem Autofahrer bisweilen schlechte Laune. Und das bringt offenbar für Tankstellenbetreiber auch Gefahren mit sich. Das erlebte jetzt ein Tankwart aus Herzogenrath.

Er wartete auf einen Kunden, der mit einem Mitsubishi an einer Zapfsäule gehalten und vollgetankt hatte. Auf 70 Euro belief sich die Rechnung. Doch der Mann trat nicht den Gang zur Kasse an, sondern setzte sich wieder in sein Auto.

Der Tankwart lief nach draußen und versuchte den Fahrer aufzuhalten, was aber aussichtslos war, da der Fahrer bereits auf das Gaspedel getreten hatte. Dabei fuhr der Betrüger dem Tankwart über den Fuß.

Der Mitsubishi war mit einem niederländischen Kennzeichen ausgestattet. Die Ermittlungen laufen.

(red/pol)