Alsdorf: Realschülerinnen führen „Weltreise“ auf

Alsdorf: Realschülerinnen führen „Weltreise“ auf

Eine Woche lang haben Schülerinnen der Realschule Alsdorf für die Aufführung des Stückes „Eine Reise um die Welt. Fantasy, Fun & Fashion“ geübt, Kostüme entworfen, Tänze einstudiert und das Bühnenbild gebaut.

Jetzt war es soweit: Unmittelbar vor der lang ersehnten Aufführung in der Aula der Realschule stand die Generalprobe an. Gemeinsam mit der Schulsozialarbeiterin Yannah Huppertz sowie der Kulturpädagogin Ingrid Peinhardt-Franke (Theater) und Kya Handrich (Kostüme) erarbeiteten die Jugendlichen im Rahmen eines Projekts des Kulturrucksacks, einer Kulturfördermaßnahme des Landes, in den Herbstferien das Tanztheaterstück. Ein Drehbuch gab es nicht. „Wir hatten das Motto Weltreise“, erklärten die Fünft- bis Siebtklässlerinnen.

Daraus hätten sie dann eine Geschichte gebaut. Hauptakteure sind zwei Mädchen, die um die Welt reisen. Sie landen unter anderem in Irland, Japan, Russland und China. Dort treffen sie auf bekannte Persönlichkeiten wie die Queen und Harry Potter. „Die Mädchen waren während der ganzen Zeit voller Energie und hatten sehr viel Spaß an der Sache“, freute sich Ingrid Peinhardt-Franke.

Musikalisch begleitet wurde die Theatergruppe von der Schülerband der Realschule unter der Leitung von Pierre Grützmacher.

(nt)