Würselen: Randalierer stiehlt Vaters Schnaps und bespuckt Polizisten

Würselen: Randalierer stiehlt Vaters Schnaps und bespuckt Polizisten

Ein ausgewachsener häuslicher Streit endete am Dienstag für einen 28-jährigen Mann aus Würselen im Krankenhaus. Die Polizei war hinzugerufen worden, als sich der Mann am Eigentum seines Vaters vergriffen hatte.

Gegen 11 Uhr hatte der merklich erregte Vater die Polizei um Hilfe gebeten: Sein Sohn sei in die heimische Gartenlaube eingebrochen und habe Spirituosen gestohlen.

Als die Beamten den 28-jährigen Sohn zur Rede stellen wollten, ging dieser direkt auf die Ordnungshüter los und attackierte sie mit Schlägen und Tritten.

Die Polizisten konnten den Wildgewordenen schließlich bändigen und fesseln - was den Mann freilich kaum beruhigte, denn er setzte die Angriffe durch Anspucken fort.

Nachdem ein Vertreter des Ordnungsamtes hinzugezogen sowie eine ärztliche Untersuchung durchgeführt worden war, endete der Vormittag für den renitenten Sohn schließlich im Krankenhaus.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung