Oidtweiler: Publikum von den „(K)nackigen Landfrauen“ begeistert

Oidtweiler : Publikum von den „(K)nackigen Landfrauen“ begeistert

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass der Oidtweiler Theaterverein mit seinen Stücken auf großes Interesse stößt. Die Begeisterung hat sich auch bei der Premiere des Stückes „(K)nackige Landfrauen“ erneut gezeigt. Glücklich, wer noch eine Karte ergattert hatte, denn der Saal im Parkrestaurant Werden war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Es wurde laut gelacht, teilweise gar gekreischt. Vielen Besuchern standen die Freudentränen in den Augen.

Die Darbietung der Laienspielgruppe war derart professionell, dass man vergessen konnte, dass es sich um Hobbydarsteller handelt. So wurde auch in diesem Jahr jede einzelne Szene des Stückes mit enorm viel Herzblut einstudiert und geprobt, so dass es sichtlich Freude machte, das Erarbeitete vor einem großen Publikum vorzuführen. Die Szenen wurden von den Zuschauern stets mit großem Applaus gewürdigt, und bei allen Darstellern war große Erleichterung spürbar.

Das Stück erzählt die Geschichte von den drei Landfrauen Mariele (Renate Printz), Mathilde (Ingrid Harren) und Vroni (Martina Hacking), die zusammen auf einem Wellnesswochenende waren. Die drei Frauen werden von ihren daheimgebliebenen Männern Alfred (Wolfgang Gerlach), Franz (Werner Ringens) und Heiner (Dieter Heipertz) sehnsüchtig erwartet, da sie den Haushalt alleine nicht bewältigen konnten. Als die drei Frauen erzählen, dass sie von dem Fotografen Rocco Papparazzo (Michael Heilemeier) als Models entdeckt wurden, fallen die Männer aus allen Wolken. Sie können nicht glauben, dass ausgerechnet ihre Frauen Models sein sollen.

Auch die Nachbarin Frieda (Tina Büttner) schaut vorbei und äußert ihre Meinung. Die drei Frauen wollen es ihren Männern beweisen und die Überraschung ist perfekt, als Rocco Papparazzo und seine Assistentin Trixi (Tanja Grotensohn) tatsächlich zum Fotoshooting anreisen. Durch ein Missverständnis gehen die drei Männer davon aus, dass ihre Frauen Nacktaufnahmen machen lassen. Dem wollen sie nicht nachstehen und fertigen auch von sich Nacktaufnahmen an, die sie im Amtsblatt veröffentlichen. Nun ernten die Männer von ihren Frauen Hohn und Spott.

Was für eine Premiere!

Weitere Aufführungen finden am Sonntag, den 22. Oktober 2017 um 18 Uhr im PZ des Gymnasiums Baesweiler und am Samstag, den 28. Oktober 2017 um 19 Uhr im EWV-Treff in Oidtweiler statt.

(yf)