Nordkreis: Provisorische Konstruktion über dem Bahntrassen-Radweg

Nordkreis: Provisorische Konstruktion über dem Bahntrassen-Radweg

Seit Monaten warten Fußgänger in Würselen auf die Brücke über den Bahntrassen-Radweg zwischen Friedrich- und Wilhelmstraße in Höhe der Poststraße. Jetzt wurde eine provisorische Brücke errichtet. Ein genauer Termin für die Lieferung der dauerhaften Konstruktion steht indes immer noch nicht genau fest.

Stadtsprecher Bernd Schaffrath geht davon aus, dass es weitere sechs bis acht Wochen dauern wird. Wiederholt war die Wegeverbindung im Würselener Rathaus angemahnt worden. Bauherr des Radwegs samt Brücke ist die Städteregion.

Das Land NRW fördert die Planungs- und Baukosten des Radwegs mit einem Zuschuss von 75 Prozent. Die Realisierung des ersten Bauabschnitts (Kaisersruh bis Alsdorf-Ofden) kostet 1,4 Millionen Euro, 1,05 Millionen Euro übernimmt das Land und 350.000 Euro die Städteregion.

Für 2015 ist die Fortführung des Radwegs über Mariadorf und Hoengen bis zur Grenze zum Kreis Düren bei Aldenhoven geplant. Für 2016 ist der Ausbau auf Aachener Stadtgebiet zwischen Kaisersruh und dem ehemaligen Nordbahnhof (Jülicher Straße, Höhe Ludwig Forum) angepeilt. Die Gesamtkosten für alle drei Abschnitte betragen 4,8 Millionen Euro.

(gp)
Mehr von Aachener Zeitung