Alsdorf: Polizei nimmt selbsternannten Reichsbürger fest

Alsdorf: Polizei nimmt selbsternannten Reichsbürger fest

Die Polizei hat am Dienstagabend in Alsdorf zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen den gleichen Mann festgenommen. Der 34-Jährige bezeichnete sich selbst als Reichsbürger und hatte angedroht, das Mehrfamilienhaus, in dem er wohnt, in die Luft zu sprengen.

Diese Drohung hatten mehrere Bewohner des Hauses gehört und die Polizei alarmiert. „Die Polizei konnte den Mann nach einem sorgfältig vorbereiteten Einsatz und nach entsprechender Fahndung in der Nähe seiner Wohnung widerstandslos festnehmen“, sagte Polizeisprecher Paul Kemen.

Der 34-Jährige sei der Polizei bereits bekannt. „Der Mann bezeichnet sich selbst als Reichsbürger“, sagt Kemen. Anfang Dezember hatten Spezialkräfte der Polizei die Wohnung des Mannes gestürmt, nachdem sie Hinweise aus der Bevölkerung erhalten hatten. Dort stellten die Beamten mehrere Schusswaffen, Munition sowie Hieb- und Stichwaffen sicher.

Am Dienstagabend durchsuchten Polizisten erneut die Wohnung des festgenommenen Mannes und fanden mit Hilfe eines Spürhundes Betäubungsmittel, die sichergestellt wurden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung