Baesweiler: Pläne für Kindergarten geändert

Baesweiler: Pläne für Kindergarten geändert

Für einen derart relevanten Punkt nahm der Bau- und Planungsausschuss Baesweilers sogar eine Sondersitzung in Kauf. Um eine Kindertagesstätte im neuen Baugebiet Süd-West (Kloshaus) zu schaffen, wurde der Bebauungsplan 106 einstimmig verändert.

Die Ausgangslage beschrieb Baesweiler Technische Dezernentin Iris Tomczak-Pestel: „Inhalt der Änderung sind unter anderem die Herausnahme der Anzahl von Wohneinheiten des Abschnittes am künftigen Quartiersplatz.“ Diese Fläche soll nach Aussage der Dezernentin „nun nicht mehr der Wohnbebauung zugeführt werden, sondern sie soll der Errichtung einer Kindertagesstätte dienen“.

Um diese Tagesstätte auch zeitnah errichten zu können „und um ganz klar zu sagen, dass wir hier einen Kindergarten wollen, brauchen wir die Änderung des Bebauungsplanes nach gesetzlicher Grundlage“. Damit soll dem dringenden Bedarf nach Kinderbetreuungseinrichtungen in der Stadt Baesweiler Rechnung getragen werden. Dieser gefasste Beschluss wird in der Stadtratssitzung am Dienstag, 19. Dezember, behandelt und vorbehaltlich der Zustimmung des Rates auf den Weg gebracht.

Ausschussvorsitzender Wolfgang Lankow hatte vor der Abstimmung betont: „Wir wollen durch das vereinfachte Verfahren alle Voraussetzungen schaffen.“

Derzeit in Druck ist die „Erste Baustellenzeitung“, die von der Stadt Baesweiler zum kommenden Wochenende herausgegeben wird. Dieses Medium soll, so formulierte Technische Dezernentin Iris Tomczak-Pestel, „über Baumaßnahmen oder entsprechende Abläufe in unserem Stadtgebiet informieren“. Die Erstauflage der Zeitung sieht eine Stückzahl von 2000 Exemplaren vor. Das Blatt soll in unregelmäßigen Abständen erscheinen. Zu erhalten ist die Baustellenzeitung an mehreren Ausgabepunkten im Stadtgebiet.

(mas)
Mehr von Aachener Zeitung