Baesweiler: „Pforte der Barmherzigkeit“ wird in Puffendorf geöffnet

Baesweiler: „Pforte der Barmherzigkeit“ wird in Puffendorf geöffnet

Am Schönstattheiligtum in Baesweiler-Puffendorf wird am Sonntag, 13. Dezember, eine „Pforte der Barmherzigkeit“ geöffnet. So etwas hat es noch nie gegeben: Papst Franziskus ruft ein „Heiliges Jahr der Barmherzigkeit“ aus — und dazu öffnet er nicht nur, wie sonst üblich, die sogenannte „Heilige Pforte“ im Petersdom.

Er wünscht, dass auf der ganzen Welt in jedem Bistum der katholischen Kirche wenigstens eine „Heilige Pforte“ geöffnet wird.

Solche Pforten der Barmherzigkeit werden mit Genehmigung des Ortsbischofs auch an Wallfahrtsorten geöffnet, so an der Schönstatt-Kapelle in Baesweiler-Puffendorf. Insgesamt wird es im Bistum Aachen sieben Kirchen geben, die eine solche Pforte haben. Natürlich wird dafür in der Kapelle kein neues Loch gebrochen — doch die Tür wird das ganze kommende Jahr über mit einem Blumenbogen geschmückt sein, so dass der Besucher der Kapelle gleich erkennt: hier ist etwas Besonderes.

Das Öffnen der Tür ist ein Zeichen dafür, dass alle, die bewusst hindurchgehen, Barmherzigkeit erfahren und anderen schenken möchten. Eine Feier beginnt dazu am Sonntag, 13. Dezember, um 14 Uhr mit einer Messe im Haus der Begegnung, anschließend beginnt eine Prozession durch das Gelände mit Öffnung der Pforte der Barmherzigkeit. Danach sind alle willkommen zu Kaffee und Kuchen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, mehr Infos gibt es unter 02401/51181.

Mehr von Aachener Zeitung