Würselen: Pflegepraktikanten aus Istanbul erleben Klinikalltag

Würselen: Pflegepraktikanten aus Istanbul erleben Klinikalltag

Vier Praktikantinnen und zwei Praktikanten der Berufsschule für Gesundheit Hüseyin Kalkavan aus Istanbul Sariyer sind für ein paar Wochen im Rhein-Maas-Klinikum, um in verschiedene Fachbereiche der Pflege zu schnuppern.

Während ihres ersten Krankenhauseinsatzes sollen die 17-Jährigen in Deutschland grundpflegerische Tätigkeiten kennenlernen. Einige Praktikanten wurde anfangs im Herzkatheterlabor und in der Röntgenabteilung eingesetzt. Die anderen arbeiteten bereits in den Pflegebereichen der Orthopädie, Chirurgie, Geriatrie und Neurologie.

„Wir dürfen stolz darauf sein, dass basierend auf den positiven Erfahrungen der Gastpraktikanten des Vorjahres das Kollegium der Kooperationsschule in Istanbul Saryer entschieden hat, dass die neuen Praktikanten ihre ersten, prägenden Pflegeerfahrungen in unserem Hause erwerben sollen“, sagte Schulleiterin Sibylle Schmitz.

Ergänzend finden wöchentlich gemeinsame Runden mit dem Pflegedirektorium, Schulteam und Schülern des Rhein-Maas Klinikum statt. Mittwochs und donnerstags gibt es in der Schule für Pflegeberufe des Rhein-Maas-Klinikums Deutschunterricht, der von einer externen Dozentin gestaltet wird. Beim Aufbrechen der Sprachbarrieren helfen Auszubildende der Pflegeschule. Diese haben bei einer Hygieneschulung zu Beginn des Praktikums die Rollen der Dolmetscher übernommen.

„Unsere Gäste sollen sich vom ersten Tag an herzlich willkommen und angenommen fühlen“, ergänzt Sibylle Schmitz. Schüler der Schule für Pflegeberufe des Rhein-Maas-Klinikums übernehmen Patenschaften für die türkischen Praktikanten, so dass ein reger interkultureller und freundschaftlicher Austausch stattfinden kann. Mitarbeiter des Würselener Krankenhauses haben einige Praktikanten für die Hospitanz bei sich zu Hause aufgenommen.