1. Lokales
  2. Nordkreis

Würselen: Pfarrsaal wird in Schuss gebracht

Würselen : Pfarrsaal wird in Schuss gebracht

Wieder aktiv ist das Arbeitsteam der Pfarre St. Marien Scherberg. Was wäre die Kirchengemeinde St. Marien ohne ehrenamtliche Mitarbeiter? An vielen Stellen arbeitet sichtbar und auch oft weniger sichtbar eine große Anzahl von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Eine Gruppe - darunter Hans-Peter Pütz, Hubert de Heselle, Herbert Müller, Roland Wassenberg und Josef Lang - ist immer zur Stelle, wenn handwerkliches Geschick und Ausdauer gefordert sind.

Kindergarten, Pfarrhaus, Kirche, Glockenturm und das ganze Umfeld des Kirchensprengels hätten nicht das gepflegte Aussehen, wenn die ehrenamtlichen Helfer sich nicht so einsetzten würden.

Das Pfarrheim, inzwischen in die Jahre gekommen, ist letztmalig vor mehr als zehn Jahren renoviert worden. Die ständige Nutzung des Pfarrsaales durch den Kindergarten, Tanz- und Yogagruppen, durch Veranstaltungen wie Pfarrfest, Altenstube, Karneval, „Schwarz auf Weiß”, Gemeindetage, Chorproben - um nur einige Treffen auszuführen - hat ihre Spuren hinterlassen.

Inzwischen ist das Rauchen in den Räumen verboten und die letzten Reste des Nikotins sollen aus den Vorhängen entfernt werden. Die Zeit wird genutzt, den Pfarrsaal neu zu streichen und kleinere Reparaturen vorzunehmen. Das Arbeitsteam ist zur Stelle, und die Kinder aus dem Kindergarten und alle Besucher des Pfarrheimes St. Marien in Würselen-Scherberg können sich nach den Sommerferien über einen freundlicheren Saal freuen.