Herzogenrath: PBC Schwarz-Weiß Kohlscheid gewinnt den Titel in der Oberliga

Herzogenrath: PBC Schwarz-Weiß Kohlscheid gewinnt den Titel in der Oberliga

Die erste Mannschaft des PBC Schwarz-Weiß Kohlscheid schloss mit einem großen Erfolg die Oberliga-Saison ab. Zum zweiten Mal in Folge holte sich das Team mit Sami Kadriolli, Florian Scholl, Dirk Stenten sowie Ingo Tulodetzki die Meisterschaft und damit schon zum dritten Mal den „Pott” nach Kohlscheid.

Dabei hatte die Mannschaft sich bis zum letzten Spieltag ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen mit Rheinbach geliefert und stand noch vor dem letzten Match einen Punkt hinter den Konkurrenten auf Platz zwei, weil man sich bereits am vierten Spieltag einen Ausrutscher geleistet hatte.

Doch letztlich behielten die Kohlscheider auch beim Finale die Nerven. Während Rheinbach in St. Augustin strauchelte, siegte der PBC Schwarz-Weiß Kohlscheid souverän in Eschweiler, verdrängte so Rheinbach doch noch vom „Platz an der Sonne” und setzte sich an die Spitze.

Die Meisterschaft berechtigt nun zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga, doch da machen sich die Spieler nur wenig Hoffnungen. „Wir werden natürlich alles geben, aber zunächst gibt es eine Vorrunde, bei der schon mal 50 Prozent der Mannschaften aussortiert werden, der Rest darf dann nach Solingen und dort treffen die besten Teams der dritten Ligen aufeinander, dass wird dann ganz, ganz schwer”, lautet die Einschätzung von Ingo Tulodetzki.

Aber von diesen schwierigen Aussichten ließen sich die Spieler jetzt erst einmal die Siegeslaune nicht verderben, zumal es im Clubheim an der Einsteinstraße eine zünftige Meisterschaftsfeier mit dem gesamten Verein gab.

Und egal, wie die Aufstiegsrunde für die Kohlscheider ausgehen wird, das Team bleibt jedenfalls in der kommenden Spielzeit zusammen und wird notfalls dann wieder in der Oberliga auf Punktejagd gehen, um vielleicht den Hattrick - den dritten Meistertitel in Folge - zu holen. Also: Auf jeden Fall Daumen drücken.

Mehr von Aachener Zeitung