Herzogenrath: Parfümerie-Einbruchsserie: Sonderkommission ermittelt

Herzogenrath: Parfümerie-Einbruchsserie: Sonderkommission ermittelt

Nachdem am Donnerstagmorgen gegen 3.15 Uhr erneut mehrere unbekannte Täter blitzartig in eine Parfümerie eingebrochen sind, richtet der Aachener Polizeipräsident nun eine Ermittlungskommission ein. Der Fall war der jüngste Einbruch in einer Serie von ähnlichen Raubzügen in der Region.

Die unbekannten Täter entwendeten Parfüm und Kosmetika aus dem Geschäft in der Kleikstraße, nachdem sie das Rolltor vor dem Eingang heraus gerissen und eine gläserne Tür eingeschlagen hatten.

Zeugen beobachteten einen dunklen Kleinwagen und einen dunklen BMW Kombi vor dem Geschäft. Aus diesen Autos liefen vermummte Personen in die Parfümerie und schafften die Beute heraus. Anschließend fuhren sie mit hoher Geschwindigkeit Richtung Merkstein davon. Die von den Zeugen abgelesenen Kennzeichen waren nicht registriert.

Ein Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 1,80 Meter groß und mit einem grauen Kapuzenpullover bekleidet. Die Männer sollen sich in einer fremden Sprache unterhalten haben. Die anschließende polizeiliche Fahndung nach den Tätern wurde auch durch den Einsatz eines Hubschraubers unterstützt und auf das benachbarte Ausland ausgeweitet, führte jedoch nicht zu den Tätern.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie sieht einen Zusammenhang zu zwei Taten vom Dienstag, bei denen in eine Parfümerie in Würselen eingebrochen wurde und ein Einbruch in eine Herzogenrather Parfümerie versucht wurde. Polizeipräsident Klaus Oelze richtet deshalb zur Durchführung der intensiven Ermittlungen eine mehrköpfige Ermittlungskommission ein.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen werden unter der Rufnummer 02407/9577-33501 (Kriminalpolizei Herzogenrath) oder 0241/9577-34210 (Kriminaldauerdienst) entgegen genommen.

(red/pol)