Baesweiler: Ortsvereine in Sorge um den Saal Mürkens

Baesweiler: Ortsvereine in Sorge um den Saal Mürkens

Bleibt den Oidtweiler Ortsvereinen der Saal Mürkens doch noch als zentrale Veranstaltungsstätte erhalten? Oder müssen sie sich dauerhaft andere Orte für Feiern und Versammlungen suchen?

Und: Unter welchen Bedingungen könnten die Ortsvereine dem Gastronomen Alfred Mürkens, dessen Gaststätte an der Eschweilerstraße seit knapp zwei Wochen geschlossen ist, helfen? Diese Fragen standen im Mittelpunkt eines Gesprächs am Mittwochabend zwischen dem Ortsring-Vorsitzenden Alfred Mandelartz, Ortsring-Vorstandsmitglied Achim Töller und Alfred Mürkens.

Optionen ausgelotet

„Es war ein sehr offenes Gespräch. Wir haben ausgelotet, ob und wie ein Weiterbestand der Gaststätte möglich wäre”, sagte Mandelartz nach dem gut 30-minütigen Treffen. Zu weiteren inhaltlichen Details und etwaigen Ergebnissen wollte er auf Anfrage jedoch nicht Stellung nehmen.

Diese will Mandelartz am Freitag in einem Gespräch mit dem Baesweiler Bürgermeister Dr. Willi Linkens erörtern. „Die Ergebnisse dieser Beratung werden wir dann in der nächsten Woche mit den Oidtweiler Vereinsvertretern diskutieren”, betont der Vorsitzende des Ortsrings. Ein Termin steht mit Mittwoch, 8. Dezember, 20 Uhr im Pfarrheim, bereits fest.

Mehr von Aachener Zeitung