Würselen: Ordensbrunch der 1. Bardenberger Prinzengarde

Würselen: Ordensbrunch der 1. Bardenberger Prinzengarde

Richtig was los war beim traditionellen Ordensbrunch der 1. Bardenberger Prinzengarde. Neben vielen eigenen Kräften, angeführt von Prinz Roger (Langneff) waren auch Prinzessin Hildi I. (Graf), die weibliche Hälfte des düvelstädtischen Prinzenpaares, sowie Weidens Prinzessin Sonja I. (Jongen), aber auch die KG „Burggrafen“ und Ehrenmitglied Dieter Topa mit von der Partie.

Gardist Herbert Bechlarz-Jansen sorgte mit seiner Magic Dance Vision für stimmungsvolle Musik. Als Büttenredner strapazierte Lars Panczysak, erstmals mit seinem Bruder Sven an der Seite, das Zwerchfell des Publikums. Er belegte nicht von ungefähr beim Nachwuchs-Wettbewerb der Städteregion erste und zweite Plätze.

Neue Mitglieder aufgenommen

In die Prinzengarde Bardenberg nahm Kommandant Ingo Pfennings acht neue Mitglieder auf. Für ihre elfjährige Mitgliedschaft ehrte er Pia Bechnartz-Jansen, Sarah Pfennings und Hans-Dieter Topa. Ihr Silbernes feierten Petra Lemmens und Franz-Josef Wirtz.

Ebenso lange sind August Kunz und Hubert Tholen im Elferrat aktiv. Vorgestellt wurde im Laufe der karnevalistischen Fete der Inaktivorden, der einmal mehr von Dieter Topa entworfen wurde, wozu Hubert Pastor und Herbert Kleine-meier Anekdoten lieferten.

Dabei ging es einmal mehr um D‘r Lindens Hein. Kommandant Pfennings ließ das Erscheinungsbild des Bardenberger Originals mit seinem ulkigen Fahrrad am geistigen Auge vorbeiziehen.

(ehg)
Mehr von Aachener Zeitung