Herzogenrath: Orden überreicht: Sebastianus-Schützenbrüder feiern

Herzogenrath: Orden überreicht: Sebastianus-Schützenbrüder feiern

Mit Elan startete die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Merkstein 1633 mit dem Patronatsfest ins Schützenjahr. Zum Auftakt wurde in St. Willibrord im Wortgottesdienst die Segnung der amtierenden Majestäten, Königspaar Patrick und Janine Pietschmann, Kronprinz Tim Ernst, Schülerschützenprinz Noah Lentzsch von Diakon Achim Stümpel vorgenommen.

Beim Familienabend in der Gaststätte Reischl überreichte Präsident Wilfried Rösner den Königsorden an Patrick Pietschmann. Den Prinzenorden erhielt Kronprinz Tim Ernst von Jungschützenführer Kilian Fuchs.

Präsident Wilfried Rösner (re) gratulierte allen Geehrten. Oliver Fürpeil (6.v.li.) wurde mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet. Heinrich Radermacher (3.v.li.) gehört den Schützen seit 60 Jahren an. Foto: W. Sevenich

Am zweiten Festtag gedachten die Schützen mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal im Volkspark ihrer verstorbenen Mitglieder. Im Pfarrheim fand anschießend ein musikalischer Frühschoppen statt. Hier stand die Ehrung der Jubilare und verdienter Schützen im Mittelpunkt. Der stellvertretende Präsident Oliver Fürpeil überreichte das silberne Verdienstkreuz an Christian Speck, Dominik Ohler und Elmar Goffin.

Der stellvertretende Bezirksbundesmeister des Bezirksverbands der Armbrustschützen der Euregio, Uwe Kniebeler, hatte die Aufgabe, den Hohen Bruderschaftsorden an Thomas Fürpeil und Matthias Cordowiner zu verleihen. Präsident Wilfried Rösner überreichte das St. Sebastianus Ehrenkreuz an seinem Stellvertreter, Oliver Fürpeil.

Den Jubilarorden für 60 Jahre Mitgliedschaft erhielt Heinrich Radermacher, seit 25 Jahren ist Rainer Billmann dabei. Anschließend stellte König Patrick Pietschmann die neue Königsplakette für das Königssilber vor. Sie fand großen Anklang.

(fs)
Mehr von Aachener Zeitung