Baesweiler: Oidtweiler feiert eine bärenstarke Prunkkirmes

Baesweiler : Oidtweiler feiert eine bärenstarke Prunkkirmes

In einem Punkt hatte der Junggesellenverein Oidtweiler (JVO) sicherlich untertrieben. Der JVO 1881 ließ seiner Prunkkirmes-Ankündigung den Untertitel „vier starke Tage“ folgen. Im Nachhinein empfiehlt sich die Korrektur: Es waren vier bärenstarke Tage. Begonnen mit dem Partyservice und Aufstellen des Maibaums.

Was dann neben besinnlichen Momenten und der inneren Einkehr folgte, setzte sich aus einer Mischung von Traumpaaren, Rampensäuen, purer Lebensfreude, „Weltblick“ auf Oidtweiler, Spitzen-Festzug oder neuem Klompenball zusammen.

Fahnenschwenken zu Ehren der Würdenträger: (l.) Eine Show für und in sich ist das Schwenken von Tim Heyer für Oidtweilers Maikönigspaar Tobias von Ameln und Lisa Rombey (Mitte) sowie Gino Tonello und Kim Kellner (rechts) sowie Yannik Hansen und Tamara Hermanns. Blau-Weiß trifft Grün-Weiß: Baesweilers König Alex Nußbaum und Königin Laura Clemens (Bildmitte), Maipaar Sven Nußbaum mit Aylin Stefan (rechts) sowie das Maipaar Marcel Nelles mit Jessica Hagen grüßten immer wieder fröhlich oder spendeten den Oidtweiler Paaren dicken Applaus. Foto: Sigi Malinowski

Als sich der Festzug am Sonntag gegen 16 Uhr in Bewegung setzte, war es um die Traumpaare endgültig geschehen.

Maikönig Tobias von Ameln, seine Königin Lisa Rombey und auch die Maipaare Yannik Hansen mit Tamara Hermanns und Gino Tonello mit Kim Kellner wurden von einer mitreißenden Sympathiewelle beim Abschreiten der „Königsallee“ In den Füllen und durchs ganze Dorf erfasst. Wunderhübsche Frauen in ebensolchen Kleidern, begleitet von „staatsen Keälen“.

Das galt dann auch für die Jubilarpaare, die sich in den Festzug einreihten. Vor 25 Jahren war Paul Springmann höchster Würdenträger des JVO. Er wurde begleitet von seiner Frau Anja.

Ebenfalls mit im Festzug war das 93er Maipaar Mark Marciniak mit Christiane Huhn und Maijunge Dirk „Bode“ Springmann, untergehakt von Claudia Katzenberger.

Mit im imposanten Festzug marschierten mehrere Musikkapellen, die Dorfkinder radelten auf geschmückten Fahrrädern mit, das Festkomitee, die Maigesellschaften aus Niederbardenberg und Körrenzig mit ihren Paaren und auch der Junggesellenverein Baesweiler 1872 bot seine höchsten Repräsentanten auf. König Alex Nußbaum und Königin Laura Clemens, Maipaar Sven Nußbaum mit Aylin Stefan sowie das Maipaar Marcel Nelles mit Jessica Hagen grüßten immer wieder fröhlich oder spendeten den Oidtweiler Paaren dicken Applaus.

Von den „Jumbos“ ließen sich JVO und Gäste zum Königsball musikalisch inspirieren, um dann langsam, aber heftig in den Montag hineinzufeiern. Dem Klompenball — längst aus der Rolle des Geheimtipps entschlüpft und Besuchermagnet — stellte der JVO den Umzug auf den sehr fantasiereich gestalteten „Klottschen“ voran. DJ Dete (Schönebeck) und die Band „Glenrock“ teilten sich die Gestaltung des Klompenballs, der im Oidtweiler Treff endete.

Hier und da auch tränenreich. Denn die Zeit zwischen Kirmes und Kirmes ist lang und für manchen Oidtweiler nur schwer erträglich.

(mas)
Mehr von Aachener Zeitung