Würselen: Obdachlose: Streit um Unterbringung beigelegt

Würselen: Obdachlose: Streit um Unterbringung beigelegt

Das Streitverfahren um die Unterbringung zweier Obdachloser im Asyl an der Neustraße ist beendet. Ihre Einweisungsverfügungen in ein erheblich kleineres Zimmer zugunsten von Flüchtlingen habe die Stadt aufgehoben.

Das teilt das Verwaltungsgericht Aachen mit.

Auf dieser Grundlage seien die Verfahren beiderseits für erledigt erklärt worden. Entschieden werden müsse daher nur noch, wer die Kosten für die Verfahren zu tragen hat. Die beiden Kläger bleiben im ursprünglichen Zimmer, das aber nun mit vier Personen belegt wird.

Mehr von Aachener Zeitung