Baesweiler: Neues jeckes Trio für die Lovericher

Baesweiler: Neues jeckes Trio für die Lovericher

Die Idee war eigentlich ganz jungfräulich. Werner Tendera wollte immer schon mal im karnevalistischen Rampenlicht stehen. Aber nicht ganz alleine.

Also kam der Bilanzbuchhalter auf die Idee seine Kumpels Danny Wilzewski — der Unternehmer ist auch neuer Vorsitzender der Karnevalsgesellschaft — und Sascha Ziehm zu fragen, ob sie mitmachen möchten. Klar doch, lautete die Antwort. Und bei der Rollenverteilung fürs Dreigestirn der Blauen Funken in Loverich war man sich auch schnell einig: Danny Prinz, Sascha Bauer, Werner Jungfrau.

Und mit welchem Motto ziehen sie durch Dorf, Säle und Kneipen? „Mir stelle alles op de Kopp, wie de Hippies uns gezeigt, für Frieden und Geselligkeit“. Am Samstag, 12. November, wird das jecke Trio in der Mehrzweckhalle Loverich proklamiert.

Und das in einem besonders feierlichen Rahmen. Die Lovericher Narren feiern ihr 6x11jähriges Bestehen. Dafür wird eine Revue vom Feinsten im Rahmen der Proklamation ab 19.11 Uhr angeboten.

Wie sehr die Familie Wilzewski dem jecken Brauchtum verfallen ist, lässt sich an einer weiteren „bunten Personalie“ ablesen. Kinderprinzessin wird Alina Wilzewski sein.

Auch bei der Zusammenstellung des Hofstaates hat die KG mehr geklotzt als gekleckert. Viele erfahrene Karnevalisten stehen dort in den Reihen des Dreigestirns.

Ausgesucht hat man Marvin van de Winkel, Manni Mahr, Beate Turtschan, Andrea Ziehm, Katrin Fenger, Michael Fenger, Christian Bülke, Silke Zöller, Klaus Loar, Ivonne Wilzewski und als Tanzmariechen Gina Marie Palenberg sowie Celine Gregorie.

(mas)
Mehr von Aachener Zeitung