Baesweiler: Neuer Weg verbindet

Baesweiler: Neuer Weg verbindet

Das passt: Beggendorfs Kinder haben ihre persönliche kleine „Zusammenführung” feiern können. In der Kindertagesstätte „Heinzelmännchen” war die Freude groß, den verbindenden Weg zwischen Alt- und Neubau seiner Bestimmung übergeben zu können.

Zwischen beiden Gebäuden fehlte bislang eine fußläufige Verbindung. Vor knapp zwei Jahren hatten deshalb Kindergartenrat und Eltern sowie das Team um Tagesstättenleiterin Jutta Kujat beschlossen: Wir legen diesen Weg selbst an!

Zur Planung hatte man sich die Hilfe des Beggendorfer Architekten und Bürgerhallen-„Vaters” Rudi Schaffrath gesichert. Dieser kam auch auf die Idee, die in den Weg als Motive eingearbeiteten Fliesen „von den Kindern erst zerdeppern und dann wieder zusammensetzen zu lassen”. Der mit den Zahlen von 1 bis 20 angelegte WegÊ beinhaltet in seinem zweiten Teil die Jahreszahl 2009 und stand mit einem Materialbetrag in einer „gut vierstelligen” Summe zu Buche.

Leiterin Jutta Kujat betonte bei der Übergabefeier: „Für unser gruppenübergreifendes Arbeiten ist es ganz wichtig, dass die beiden Häuser auf diese Weise miteinander verbunden sind.” Beide Gebäude beherbergen jeweils eine Gruppe, insgesamt besuchen 48 Kinder den Hort, dessen Träger der Kreis Aachen ist.