Herzogenrath: Neuer Rehabuggy für integrative Tagesstätte

Herzogenrath: Neuer Rehabuggy für integrative Tagesstätte

Vom Förderkreis „Schwerkranke Kinder e.V.“ in der Region Aachen und dem Verein zur Förderung behinderter Kinder und Erwachsener wurde an die integrative Kindertagesstätte St. Thekla ein Rehabuggy übergeben.

Die Anschaffung des Rehabuggys, der über 2000 Euro gekostet hat, war möglich, weil die beiden Abiturklassen des Städtischen Gymnasiums Herzogenrath im Juli 2013 in den Dankgottesdiensten rund 900 Euro für den Förderkreis gesammelt hatten.

Seit vielen Jahren ist es am Städtischen Gymnasium Herzogenrath, das auch körperbehinderte Schüler aufgrund der baulichen Gegebenheiten (Aufzug) aufnehmen und bis zum Abitur führen kann, Brauch, dass im Dankgottesdienst der Abiturienten für den Förderkreis „Schwerkranke Kinder e.V.“, der diesen Jugendlichen und ihren Familien in ihrem alltäglichen Leben bei der Bewältigung vieler Probleme hilft und betreut, gesammelt wird.

Es ist erfreulicherweise immer eine große Summe, die für den Förderkreis gesammelt wird.

Großes Hilfsmittel

Im Jahr 2013 ergaben sich nun durch das Doppelabitur zwei Gottesdienste, nämlich der der Jahrgangsstufe 13 und der der Q 2. So ist die hohe Spendensumme erklärlich, die für die Integrative Tagesstätte St.Thekla in Herzogenrath-Merkstein an die Anschaffung eines größeren Hilfsmittels zu denken.

Der Wunsch war die Anschaffung eines Rehabuggys, der allerdings viel mehr kostete. So wurde der größere Teil der Summe von dem Verein zur Förderung behinderter Kinder und Erwachsener bereitgestellt. Der Rehabuggy wurde bestellt und im November 2013 traf er ein.

An der Vorstellung haben neben der Leiterin der Kindertagesstätte, Ursula Mingers, als Vertreter der Jahrgangsstufe 13 des Städtischen Gymnasiums Herzogenrath der Stufensprecher, Tobias Jung, und für die Q 2 die stellvertretende Stufensprecherin, Alexandra Hanisch, teilgenommen.

Den Förderkreis haben das Mitglied des Vorstands, Dr. Stefan Schäfer, und das Mitglied des Förderkreises Stephanie Siepmann vertreten. Leider musste der Vorsitzende des Vereins Hans Gerd Hermandung die Veranstaltung absagen.

Mehr von Aachener Zeitung