Baesweiler: Neue Seniorenresidenz bietet Platz für 90 Bewohner

Baesweiler: Neue Seniorenresidenz bietet Platz für 90 Bewohner

Nach knapp vier Jahren Projektzeit und einem Jahr Bauzeit war es soweit: Die Seniorenresidenz im Seniorenwohnpark am Carl-Alexander-Park (CAP) feierte Eröffnung. Die ersten Bewohner sind eingezogen.

Mit ihnen und vielen Gästen freute sich Einrichtungsleiterin Johanna Wagemann, dass es losgeht. „Altenheime und Altenpflege waren noch nie so modern wie heute“, hob Hans-Peter Knips vom Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (BPA) hervor. 90 Einzelzimmer, die zu kleinen Wohngruppen gehören, gibt es in dem Gebäude. Betreut wird das Alten- und Pflegeheim von den Pflegediensten Kuijpers, die mehr als 500 Mitarbeiter in den verschiedenen Bereichen der Alten- und Krankenpflege beschäftigen.

Auch wenn eine Stammcrew schon eingestellt wurde, würden mit zunehmender Belegung weiter Mitarbeiter aus dem Bereich Pflege und Hauswirtschaft gesucht, ließ Pascal Kuijpers wissen. Die Seniorenresidenz ist der letzte Baustein des Seniorenwohnparks am Carl-Alexander-Park und komplettiert das Versorgungsangebot für Senioren der Stadt Baesweiler. „Wir sind stolz auf diese Einrichtung, denn sie ist eine Bereicherung für die Stadt“, sagte Bürgermeister Professor Dr. Willi Linkens. Eingesegnet wurde die Einrichtung von Pfarrer Hans-Peter Jeandrée, der gemeinsam mit Johanna Wagemann ein neues Kreuz aufhängte.

(dag)