Alsdorf: Neue Parkplätze am Cinetower

Alsdorf: Neue Parkplätze am Cinetower

Hunderttausende Besucher frequentieren jährlich den Standort Cinetower an der Hubertusstraße in Alsdorf. Gastronomie und Kinoprogramm finden reichlich Anklang. Allerdings lässt das Umfeld zu wünschen übrig, wie auch Cinetower-Geschäftsführer Leo Stürtz auf Anfrage unserer Zeitung betont: „Wir sind damit nicht glücklich.”

Gemeint sind damit wie freigeräumte „Trümmergrundstücke” anmutende Flächen, die eigentlich eine Bebauung oder sinnvolle Nutzung verdient hätten, was auch zur Verbesserung des Stadtbildes beitragen würde.

Stürtz hat nun gehandelt und die unmittelbar an den alten Wasserturm angrenze Fläche - es geht um rund 1000 Quadratmeter - von der Stadt Alsdorf gekauft. Hier wird derzeit ein per Baugenehmigung zugelassener Parkplatz angelegt, wie Stürtz sagte.

Rund 40 Stellplätze werden angelegt. Der Parkplatz soll von der Öffentlichkeit genutzt werden, wie Stürtz betont. Angelegt werden aber auch Grün-Komponenten bzw. Pflanzflächen. Mit Blick auf die nahe Wohnbebauung soll der Parkplatz jeweils ab 22 Uhr nicht mehr befahren werden. Deshalb wird extra eine Schrankenanlage installiert.

Eine Fläche auch für Veranstaltungen des Cinetowers? Stürtz verweist auf die grundsätzliche Möglichkeit, in Ausnahmefällen „bei großem öffentlichen Interesse” Veranstaltungen beantragen zu können. So ist es bekanntlich bereits üblich, bei sportlichen Großereignissen Public Viewing zuzulassen.

Da wird sich die Übertragung von Spielen der Deutschen Nationalmannschaft im Zuge der anstehenden Fußball-Europameisterschaft wohl anbieten.

„Wir wollen aber mit solchen Veranstaltungen dosiert umgehen”, versichert Betreiber Stürtz mit Rücksicht auf die Anwohner.

Er spricht von einer Investition im sechsstelligen Bereich. Im Mai soll alles fertiggestellt sein.

Mehr von Aachener Zeitung