Würselen: Neue Millioneninvestitionen für das Medizinische Zentrum

Würselen: Neue Millioneninvestitionen für das Medizinische Zentrum

Wie das Medzinische Zentrum der Städteregion Aachen in Würselen bekannt gab, werden in den kommenden Jahren rund 10,5 Millionen Euro in einen neuen OP-Trakt und eine moderne Entbindungsstation investiert. Das hat der Aufsichtsrat am Dienstagabend beschlossen.

Der Aufsichtsrat hat den Geschäftsführer René Bostelaar mit der Planung und dem Bau des 10 Millionen Euro teuren OP-Trakts beauftragt. Zudem werden zwei neue Kreißsäle und die Entbindungsstadion am Standort Marienhöhe für eine halbe Millionen Euro gebaut. Im Rahmen des so genannten Masterplans 2018 hat das Medizinische Zentrum bereits 35 Millionen Euro in den vergangenen drei Jahren investiert.

Der neue OP-Trakt soll acht neue OP-Säle umfassen. Gebaut wird während dem laufenden Betrieb in mehreren Bauabschnitten. „Mit dieser Maßnahme“, so Städteregionsrat Helmut Etschenberg, „wird für das Medizinische Zentrum ein wesentlicher Mehrwert geschaffen, der der Bevölkerung der Städteregion zugutekommt.“ Das Medizinische Zentrum ist das größte Krankenhaus der Region.

(red)