Alsdorf: Neue Haltestelle geplant: Stopp an Theodor-Seipp-Straße

Alsdorf: Neue Haltestelle geplant: Stopp an Theodor-Seipp-Straße

Auf Antrag der Grünen-Fraktion im Alsdorfer Stadtrat prüft die Verwaltung, ob in Ofden eine weitere Bushaltestelle an der Theodor-Seipp-Straße eingerichtet werden kann.

Hintergrund ist, dass die Haltestelle „Bergschlösschen“ in den Stoßzeiten umfahren wird, indem die Busse der Linien AL3 (Kellersberg - Annapark) und AL5 (Duffesheide) hinter der Haltestelle „Kiosk“ über Daniel-Schreber-Straße und Alfred-Brehm-Straße gelenkt werden, bevor sie wieder auf die Theodor-Seipp-Straße einbiegen und an der Dorfstraße an „Alt Ofden“ halt machen.

Neu ist das nicht, die Linienänderung erfolgte bereits im Jahr 2010. „Aber an der Ecke Alfred-Brehm-Straße hatte es zeitweise aufgrund der Baustelle eine Ersatzhaltestelle gegeben, was offenbar in den Köpfen haften geblieben ist“, erläutert Georg Felkel, stellvertretender Sachgebietsleiter für Verkehrsplanung.

Die Grünen fordern nun, vor allem mit Blick auf ältere Menschen und die Steigung der Straße, eine neue Haltestelle. Der jüngste Stadtentwicklungsausschuss hat das einstimmig befürwortet, favorisiert wurde der Abschnitt zwischen Entenweg und Alfred-Brehm-Straße. Laut Linienbetreiber Taeter hat man sich beim Ortstermin auf die Ecke Elsterweg geeinigt.

Zum Fahrplanwechsel im Juni sei die Einrichtung möglich. Dann lägen zwischen den Haltestellen an der Theodor-Seipp-Straße jeweils rund fünf Gehminuten. Wenn der Stadtentwicklungsausschuss am 8. März zustimmt, werden Ordnungsamt und Polizei um Prüfung gebeten. Wie bei jedem anderen Straßenschild ist das Ordnungsamt die genehmigende Behörde.

(vm)