Herzogenrath: „Nachtschneeherz“ auf Burg Rode

Herzogenrath: „Nachtschneeherz“ auf Burg Rode

Auch wenn in Herzogenrath noch kein Schnee gefallen ist, hat das Konzerthörstück „Nachtschneeherz“ des Lauschsalons die Zuschauer auf Burg Rode in Weihnachtsstimmung versetzt.

Mit Lyrik und Prosa begeisterte Anja Bilabel, Hörfunksprecherin und Leiterin des Lauschsalons. Zu hören waren unter anderem Stücke von Morgenstern, Rilke, Ringelnatz und Wilhelm Busch. Bilabel rezitierte eindrucksvoll und mit geübter Stimme.

Mimisch unterstrich sie die teils heiteren, teils melancholischen Passagen. Untermalt wurden die Erzählungen durch zarte Harfenklänge von Konzertharfenistin Verena Volkmer. Rund eineinhalb Stunden entführten die beiden auf eine abwechslungsreiche Reise durch die Weltliteratur.

(nt)
Mehr von Aachener Zeitung