Alsdorf: Mutmaßliche Metalldiebe versteckten sich in Kleintransporter

Alsdorf: Mutmaßliche Metalldiebe versteckten sich in Kleintransporter

Am Montagmorgen haben Polizeibeamte der Wache Alsdorf zwei mutmaßliche Metalldiebe festgenommen.

Ein aufmerksamer Zeuge meldete einen verdächtigen Kleintransporter Am Güterbahnhof, den die Beamten gegen 7.30 Uhr überprüften. Das Fahrzeug stand dort nicht mehr fahrbereit abgestellt und war mit Metall beladen.

Im Fahrzeug befand sich ein 30-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz, der sich beim Anblick der Beamten unter einer Decke versteckte. Während der Überprüfung der Person und des Fahrzeugs sprangen plötzlich zwei weitere Personen aus dem Transporter und liefen weg.

Einen 34-jährigen Verdächtigen konnten die Beamten nach kurzer Verfolgung stellen, während der zweite flüchten konnte. Wie sich bei den Ermittlungen heraus stellte, war der Metallschrott - mehr als eine Tonne Buntmetall - im Verlauf der Nacht von dem nahe gelegenen Schrottplatz gestohlen worden.

Die beiden Verdächtigen gaben den Diebstahl gegenüber den Ermittlern der Alsdorfer Kripo jedoch nicht zu. Sie erklärten, dass sie nur in dem Fahrzeug geschlafen hätten. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und gegen sie wurden Strafanzeigen gefertigt. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Mehr von Aachener Zeitung