Herzogenrath/Alsdorf: Mutige Zeugen verfolgen Täter: Fünf Festnahmen

Herzogenrath/Alsdorf: Mutige Zeugen verfolgen Täter: Fünf Festnahmen

Gleich zweimal sind mutmaßliche Straftäter am Sonntag im Nordkreis festgenommen worden, weil mutige Zeugen sie bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten hatten. Darunter waren zwei junge Männer, die in eine Wohnung in Alsdorf-Kellersberg eingebrochen waren und drei junge Leute, die nach einem Unfall mit hohem Sachschaden Fahrerflucht begangen hatten.

Die zwei 17 und 18 Jahre alten Einbrecher waren kurz nach Mitternacht in eine Wohnung am Friedensplatz eingedrungen, wo sie von der Bewohnerin überrascht wurden. Daraufhin flüchteten die beiden Alsdorfer aus dem Gebäude. Zeugen verfolgten die beiden jedoch, erwischten sie und hielten sie bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei fest. Die Langfinger wurden gegen 1.05 Uhr vorläufig festgenommen.

Gegen 13.30 Uhr verursachten dann zwei 26 und 30 Jahre alte Männer und eine 26-jährige Frau einen Unfall mit hohem Sachschaden in Sief. Das Trio flüchtete mit einem Auto vom Unfallort. Wiederum wurden Zeugen des Geschehens aktiv: Sie folgten dem Wagen der Fliehenden. Als die Polizeibeamten eintrafen, fanden sie den Wagen an der Monschauer Straße geparkt.

Wie die Polizei angab, waren die Verdächtigen von dort aus zu Fuß in den angrenzenden Wald geflüchtet. Es half ihnen nichts: Kurz darauf konnten die Beamten das Trio stellen und unter Widerstand festnehmen.

(red/pol)