Alsdorf: Musikalisches für Auge und Ohr

Alsdorf : Musikalisches für Auge und Ohr

Ein Knistern lag in der Luft — Spannung und Aufregung. Dann war es soweit: Ein musikalischer Workshop des Gymnasiums hatte gemeinsam mit der Grundschule (GGS) Alsdorf-Ofden zu einem unterhaltsamen Abend mit Musik- und Tanzdarbietungen ins Fördermaschinenhaus des Energiticons eingeladen.

Hierzu begrüßten Gymnasial-Schulleiter Wilfried Bock und der federführende Organisator und Big Band-Dirigent Stephan Müller neben den munteren Akteuren auch wieder viele Mütter und Väter, Omas und Opas, weitere Verwandte, Lehrer sowie Musikinteressierte im Konzertsaal.

Tanz und Musik

Während die Grundschüler mit ihren tänzerischen Einlagen etwas für die Augen boten, widmeten sich die Gymnasiasten mit ihren musikalischen Darbietungen eher dem Sinnesorgan des Hörens. Ob als Solist oder im Duett, ob an der Gitarre, am Klavier- oder auf dem Saxophon, ob in Trommelgruppe, Junior Big Band oder Big Band, als Singende oder Tanzende — sie alle waren sie bemüht und voll des Eifers, ihr Können einem erwartungsvollen Publikum unter Beweis zu stellen.

Das Auditorium schenkte ihnen Aufmerksamkeit und spendete dem musikalischen und tänzerischen Nachwuchs selbstverständlich immer wieder starken Applaus. Auch viele lobende Worte waren der gebührende Lohn für sie.

Und um den Abend abzurunden sorgte die Catering-AG des Gymnasiums für das leibliche Wohl an dem Abend.

(dag)