Alsdorf: Musikalischer Frühschoppen im Foyer der Alsdorfer Stadthalle

Alsdorf: Musikalischer Frühschoppen im Foyer der Alsdorfer Stadthalle

Werner Hüsgen ist keiner, der gern auf bewährten musikalischen Wegen wandelt. Als Bandleader der Alsdorfer Big Bandits schickt er seine Musiker des öfteren in Felder, die nur wenige Bigbands beackern. Am Sonntag ist das erneut der Fall beim „Jazz im Garten”-Termin.

Bei dem von unserer Zeitung präsentierten Frühschoppen gibt es zwar auch jazzige Klänge von Miles Davis & Co. zu hören, daneben aber vor allem reichlich Rock. So etwa Klassiker aus den 60ern. Da lässt der legendäre Jimi Hendrix grüßen, wenn sich eine kreischende Gitarre durch die Bläsersätze arbeitet.

Auch Modernes ist im Angebot, etwa von Robbie Williams. Stimmlich serviert von Sängerin Andrea Porten, die die Big Bandits bereits bei früheren „Jazz im Garten”-Terminen unterstützt hatte.

Bei allem Hang zum Rock lässt der betont lässig dirigierende Hüsgen seine Band nicht zu laut loslegen. Ein Eingeständnis an den Ortswechsel, den dunkle Wolken erforderlich gemacht hat.

„Im Freien hätten wir lauter losgelegt. Aber hier drinnen nehmen wir lieber Rücksicht auf ihre Ohren.” Der Stimmung tut es keinen Abbruch - und die ein oder andere Rockballade passt während des zweistündigen Programms bestens in Bild.